Über uns

Anna Wiesemeier und Isabelle Fortagne gründeten 2011 das Theater Anis. Gemeinsam sind sie Mütter von 5 Kindern und leben mit ihren Familien in Lörrach (Südbaden) und in Magdeburg.

Das Theater Anis ist ein Tourneetheater, welches im gesamten Südschwarzwaldraum für Schulen und Kindergärten aber auch zu privaten Anlässen spielt. Dabei wird vor allem auf kindgerechte Inszenierungen und eine phantasieanregende Spielweise Wert gelegt. Da beide Spielerinnen musikalisch sind und gern singen, kommen die Musik und ihre Stimmen natürlich auch in den Inszenierungen nie zu kurz.

Das Theater Anis verzichtet bewusst auf den Einsatz von technischen Hilfsmitteln (Mikros) und auf Effekthascherei und Aktionismus.

Anna Wiesemeier, Jahrgang 1976, studierte Puppenspielkunst  an der Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“, Berlin. Sie arbeitete freiberuflich an verschiedenen Theatern in Deutschland und der Schweiz und lebt seit 2012 mit ihrem Mann und ihren 2 Kindern in Magdeburg.

Isabelle Fortagne-Dimitrova Jahrgang 1976, geboren in Leipzig Schauspielerin – Sprecherin – Trainerin. Studierte Schauspiel in Bonn und Köln. Verheiratet und Mutter von 3 Töchtern. Lebt mit Familie in Lörrach. Arbeitet u.a. für:

Weitere Infos unter: www.isafordim.de

    Katja Axe

Geboren und aufgewachsen in München.
Ausbildung an der Novalis Schule Stuttgart, Schule für Sprachgestaltung und Dramatische Kunst. Mitwirkung an der Novalis Bühne Stuttgart, am Eurythmietheater Fundevogel in Wien, an der Goetheanum-Bühne und in freien Projekten.

Annette-Bild-1

 

 

 

 

Annette Müller, Jahrgang 1974, studierte Germanistik, Theaterwissenschaft und Journalistik, ist verheiratet und Mutter von 2 Kindern. Studiert im Moment Theaterpädagogik und ist seit 2014 am Thetare Anis aktiv beteiligt. Lebt mit ihrer Familie in Weil am Rhein.

1 thought on “Über uns

  1. Würde mich freuen, regelmässig Infos über kommende Veranstaltungen zu erhalten.

    Wir haben uns die “Bremer Stadtmusikanten” angesehen und waren begeistert!!!

    Herzlichen Dank und viele Grüsse
    Christine Schaad Huntemann

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *